Erste Aktion der wiederbelebten Portraitgruppe II

erhard-mueller_ralf_20190509-0041-sw-100-dpi.jpg


Nachdem  in der Portraitgruppe II über einen längeren Zeitraum keine Treffen mehr stattfanden und der Wunsch auf eine Wiederbelebung dieser Gruppe an den Vorstand herangetragen wurde, war am 11. April ein erster Termin zur Neugründung angesetzt. Mit 13 interessierten Fotografen war die Resonanz erstaunlich groß und es wurde verabredet, dass die regelmäßigen Treffen in Zukunft monatlich immer am zweiten Donnerstag des Monats stattfinden. Alle Teilnehmer waren mit ihrer Kamera erschienen und nach einer kurzen Aussprache und Planung wurden die ersten Portraits gemacht. „Models“ waren an diesem ersten Abend die Teilnehmer selbst. Es bestand die Möglichkeit sowohl mit Dauerlicht im Clubraum, als auch mit Blitzlicht im Studio zu fotografieren. Ein vielversprechender Anfang ist also gemacht.

Am ersten offiziellen Shooting haben 9 Mitglieder teilgenommen. Wir trafen uns am 9. Mai in Reitscheid am Bauernhausmuseum. Aufgeteilt in 3 einzelne Gruppen zu je 3 Fotografen mit jeweils einen Model sind anschließend in dieser besonderen Location die ersten Portraits entstanden. Nach jeweils ca. 45 Minuten wurden dann die Models und die Räumlichkeiten getauscht, so dass jede Gruppe mit allen Models in einer anderen Umgebung  fotografieren konnte. Angesagt waren lichtstarke Objektive, denn das vorhandene Licht hat manchen Teilnehmer am Anfang extrem gefordert, so dass doch ein gewisser Lerneffekt am Ende zu verzeichnen war.

Das nächste Treffen der Portraitgruppe II findet wegen der Vernissage von Franz Rudolf Klos ausnahmsweise an einem Mittwoch statt.

Am 12. Juni nutzen wir die Kulisse der Burg Lichtenberg.

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum