Ausstellung "From Nature To Culture" von Annelie Henn eröffnet

dscf8233.jpg

Am Donnerstag, dem 28.06.2018 waren zahlreiche Gäste der Einladung von Annelie Henn zur Vernissage ihrer Fotoausstellung " From nature to culture" gefolgt, so dass der Sitzungssaal des Rathauses in Freisen bis auf den letzten Platz gefüllt war. Michael Dorscheid begrüßte in Vertretung des urlaubsbedingt abwesenden Franz Rudolf Klos die Gäste und stellte Annelie Henn als Siegerin des im letzten Jahr erstmals verliehenen clubinternen Titels „Fotografin des Jahres"  vor.  Er erläuterte die hohen Anforderungen, die an diesem Titel gestellt sind, nämlich erfolgreiche Teilnahme an insgesamt 9 nationalen und internationalen Wettbewerben.

Im Anschluss daran hob der Bürgermeister von Freisen,  Karl-Josef Scheer in seinem Grußwort den Stellenwert des Fotoclubs Tele Freisen für die Gemeinde hervor und zeigte sich von der Qualität der ausgestellten Fotos begeistert.

In seiner Laudatio schilderte Gerhard Bolz Annelie Henns fotografischen Werdegang. Er hob darüber hinaus ihr uneigennütziges Engagement im Fotoclub hervor, sei es bei Weitergabe ihres Wissens oder zum Beispiel beim Organisieren von Ausstellungen und der Motivation  anderer Clubmitglieder zur Teilnahme an Wettbewerben. Solche sähe sie selbst als Möglichkeit, ihren Leistungsstand mit dem anderer Fotografen und Clubs zu messen. 


Dabei seien ihre fotografischen Interessen recht breit gefächert, vom ganz Großen, nämlich vom Menschen Geschaffenen bis hin zum Kleinen, das man in der Natur entdeckt. Im Großen entdecke sie die gestalterische Kraft der Architektur und deren Wirkung auf Menschen quasi als Teil eines begehbaren Kunstwerks. In die Welt der Natur und des ganz Kleinen dagegen würde Annelie den Betrachter dann entführen, wenn sie Normal-und Weitwinkelobjektiv gegen Tele- und Makroobjektiv tauscht. Damit öffne sie uns den Blick auf Details , die dem menschlichen Auge normalerweise verborgen bleiben, aber genau deswegen umso faszinierender seien. Darüber hinaus präsentiere sie ihre Motive oft auch noch auf fantasievolle und humorvolle Art. In ihrer Portätfotografie dokumentiere sie die Ästhetik des Menschen in seiner Gestik und Mimik. Die Laudatio bezog sich hierbei in einzelnen Beispielen jeweils auf Fotos aus der Ausstellung. Es sei bei der Ideenvielfalt und der perfekten technischen Umsetzung der Ideen Annelies nicht überraschend, dass sie in den letzten Jahren bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreich gewesen sei. Zu nennen seien vor allem:

 

Gewinn des ersten clubinternen Wettbewerb des Fotoclubs Tele Freisen zum Fotografen des Jahres 2017, Goldmedaillen beim 124. Salon der Canadian Association of Photographic Art – einem der traditionsreichsten Fotowettbewerbe weltweit, Annahmen und Prämierungen beim German International Photocup und beim Balkan Circuit 2017,  Verleihung des Titels " AFIAP" , Gewinn der Bronzemedaille beim weltgrößten Fotowettbewerb, dem Trierenberg Super Circuit in Österreich. Brandneu sei ihr Erfolg bei der deutschen Fotomeisterschaft 2018, bei der sie in der Einzelwertung zur deutschen Vizemeisterin gekürt wurde und damit wesentlich zum Erfolg der Wettbewerbsgruppe beigetragen habe, die in der Clubwertung für den Fotoclub Tele Freisen die Deutsche Meisterschaft 2018 gewonnen habe.

Zum Abschluss lud Gerhard Bolz in leichter Abwandlung eines französischen Erfolgsfilmes die Gäste ein zu einer „ Reise in die wunderbare Welt der Annelie“, eine Einladung, der die Gäste unter den Klängen des Pianisten Andreas Puhl gerne folgten.

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum