Siegerehrung und Ausstellungseröffnung des Emscherbruchpokals 2019

emscherbruchpokal_2019_drei.jpg


Der bundesweit am höchsten angesehene Schwarzweiß-Print-Wettbewerb ist der  Emscherbruchpokal, der alle zwei Jahre stattfindet. Wie bereits berichtet, hat unser Fotoclub Tele Freisen in diesem Jahr hervorragend abgeschnitten, zwei Medaillen, zwei Urkunden und drei Annahmen erzielt.  Sehr gut vertreten waren wir jetzt auch bei der Siegerehrung und Ausstellungseröffnung im  Forum Kunst & Architektur in Essen. Wolfgang Wiesen, zugleich 1. Vizepräsident des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF), Gerd Schunck und Vorstandsmitglied Thomas Reinhardt nahmen ihre Preise persönlich entgegen. Das schicke Ausstellungshaus in der Innenstadt der Ruhrmetropole ist gerade für die Präsentation von solch hochwertigen Werken ein idealer Ort. Rund 100 Fotografien kann man dort bis zum 29. September besichtigen. Bei der Siegerehrung und Ausstellungseröffnung des 16. Emscherbruchpokals, organisiert vom Ausrichter, der Fotogruppe Fotogen in Borbeck, waren sich die zahlreichen Gäste einig: „Das ist eine wirklich sehr gelungene  und höchst sehenswerte Ausstellung.“ Bei stimmungsvoller Livemusik, leckerem Imbiss und Getränken wurden von Organisator Carsten Weber dann die Medaillen und Urkunden überreicht.  Hoffentlich gibt es in zwei Jahren ein Wiedersehen in Essen. 

 

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum