Den Teilnehmern werden in einem 5-teiligen Kurs Grundkenntnisse in Theorie und Praxis vermittelt.


Angefangen von der Kameratechnik, dem Umgang mit der Kamera, der Bildgestaltung und der Motivsuche mit anschließender Bildbesprechung erlernen die Teilnehmer die Grundlagen für ein gutes Bildergebnis.
Die Bildbearbeitung am Computer wird nicht geübt, es wird aber im Rahmen der Bildbesprechung beispielhaft gezeigt, wie ein Bild mit einer Bildbearbeitungssoftware verbessert werden kann.


Zielgruppe: Einsteiger, die Blende, Verschlusszeit und Brennweite motivgerecht einsetzen wollen. Fortgeschrittene, die ihr Grundlagenwissen auffrischen wollen.


Voraussetzung: eigene Kamera, System- oder Spiegelreflexkamera
(Kompaktkamera nur nach Rücksprache)


Anzahl Teilnehmer: 10 bis 12


Veranstaltungsort: Freisen, Clubraum Heidestraße


Termine:

Teil 1: Di 11.09.2018 19.00 bis 21.00 Uhr (Theorie)


Teil 2: So 16.09.2018 10.00 bis 13.00 Uhr (Theorie)
Zum Thema „Kamera“ werden Grundlagen zur Kamera- und Objektivtechnik vermittelt. Die grundlegenden Kameraeinstellungen zu Belichtung und Fokussierung werden vorgestellt und ihre Auswirkungen auf das spätere Bild erläutert. Auch der richtige Umgang mit der Kamera wird geübt.


Teil 3: Sa 22.09.2018 9.30 bis 14.00 Uhr

Zur Umsetzung der Theorie aus dem ersten Teil, stehen im zweiten Teil praktische Übungen und das Fotografieren mit der eigenen Kamera im Vordergrund. Hier lernen die Teilnehmer, die verschiedenen Kameraeinstellungen und Objektivbrennweiten motivgerecht einzusetzen. Um die Wirkung einzelner Bildelemente zu verstehen, werden die Bilder anschließend gemeinsam besprochen.


Teil 4: So 23.09.2018 9.30 bis 14.00 Uhr
Zur Verbesserung ihrer Bildergebnisse lernen die Teilnehmer im nächsten Schritt die Grundsätze der Bildgestaltung. Bei der anschließenden Motivsuche wird der Blick auf das Wesentliche geschult und das neu Erlernte kann in einer weiteren praktischen Übung beim Fotografieren umgesetzt werden.


Teil 5: Di 25.09.2018 19.00 bis 21.00 Uhr
In einer abschließenden Bildbesprechung werden die Bildergebnisse vom Sonntag analysiert und praktische Hinweise zur Verbesserung gegeben.


Referenten: erfahrene Fotografen des Fotoclubs ‚Tele‘ Freisen


Teilnahmegebühr: 150 € (inklusive Getränke)


Teilnehmerinfo: Alle Teilnehmer werden ca. 1 Woche vor Kursbeginn nochmals kurz informiert.
(Ausrüstung, genaue Örtlichkeit, usw.)


Anmeldungen: ab Mi 15.08.2018 (Vor diesem Termin sind nur Anmeldungen von Clubmitgliedern möglich)


Anmeldung und Info: Norbert Holz , Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Nach bestätigter Anmeldung erhalten Sie Informationen zur Überweisung der Kursgebühr.

Der Wettergott muss ein Freund unseres Fotoclubs sein. Pünktlich zum Sommerfest am Samstagnachmittag zeigte er sich von seiner besten Seite, schickte nicht nur blauen Himmel und Sonnenschein, sondern auch ein paar Wölkchen und ein angenehmes Lüftchen in die Heidestraße. So stand einem harmonischen Sommerfest nichts mehr im Wege. Das Orga-Team um Peter Klos und Grillmeister Waldemar waren bestens vorbereitet und so konnte im und ums Clubheim gefeiert werden. Die Mitgliederinnen und Mitglieder nahmen das Angebot dankend an und ließen sich mal so richtig verwöhnen. Nach einer kurzen Wanderung gab es Kaffee und leckeren Kuchen, die Auswahl auf dem Buffet war hervorragend. Einen Dank an alle fleißigen Hobbybäcker!
Neben Gesprächen über unser geliebtes Hobby, das Wetter und die große Trockenheit, Gott und die Welt, waren auch die Bildbände mit unseren Aktivitäten im Laufe der vergangenen Jahre zum Durchblättern gefragt.
Und dann war es Zeit zum zweiten kulinarischen Streich: Auf dem großen Schwenkgrill bruzzelten Teile von Schwein und Pute sowie diverse Würstchen, dazu gab es eine schöne Auswahl von Salaten und natürlich Bier, Wein und Wasser. Irgendwie schmeckte alles noch ein klein wenig besser als sonst. Was auch daran gelegen haben mag, dass alles kostenfrei war – als Anerkennung, weil wir in diesem Jahr Deutscher Fotoclubmeister geworden sind!

Es ist angerichtet. Freisen freut sich auf die deutsche Fotojugend. Die große Ausstellung in der Bruchwaldhalle steht, Leinwand und Beamer ebenfalls. Auf dem Platz vor der Halle und dem Rathaus hängen zur Begrüßung und Einstimmung auf das Jugend-Foto-Festival und die Preisverleihung des bundesweiten Jugendfotowettbewerbs „Snapshot“  vom 20. bis 22. Juli großformatige Fotografien von den erfolgreichen Mitgliedern des Tele Freisen, die 2018 die deutsche Fotoclub-Meisterschaft gewonnen haben. Auch die Bühne für das Open-Air am Freitagabend ist gerichtet. Der Fotoclub Tele Freisen, die Gemeinde sowie der Landkreis St. Wendel freuen sich auf den Besuch  von jungen (und älteren) Fotofreunden aus ganz Deutschland anlässlich des neuen Snapshot-Wettbewerbes des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF). Am Samstag, 21. Juli, steigt in der Bruchwaldhalle in Freisen die Siegerehrung und die Eröffnung der Ausstellung. Die beiden Verantwortlichen des DVF, Bundesjugendwart Steffen Klos, und der stellvertretende Bundesjugendwart, Jannik Scheer, haben ganze Arbeit geleistet. Unterstützt vom Clubvorsitzenden, Franz Rudolf Klos, und zahlreichen Mitgliederinnen und Mitgliedern, wurde die große Ausstellung aufgebaut und auch sonst alles gerichtet. Die DVF-Jugend kann kommen – herzlich willkommen in Freisen!

 Premiere gelungen – Fortsetzung erwünscht! So lautet das Fazit des ersten bundesweiten Jugend-Foto-Wettbewerbs „Snapshot“ am Wochenende in Freisen. Junge Hobbyfotografen aus ganz Deutschland hatten sich zum Thema „Mach dein Ding“ beteiligt und waren zur Siegerehrung und Ausstellungseröffnung gekommen. Die rund 70 Gäste  wurden von Steffen Klos (Freisen), dem Jugendwart des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF), am Samstagabend in der Bruchwaldhalle Freisen begrüßt. „Eingereicht wurden über 600 Fotos von 120 Jugendlichen aus der ganz Deutschland“, so Steffen Klos, die Jury, die aus international erfolgreichen Fotografen sowie „Young Professionals“ der Fotoszene bestand, „war erstaunt über die durchweg hohe Qualität der Fotowerke.“ Ziel sei es gewesen, „die Kreativität und Fantasie der Jugendlichen zu wecken und zu fördern.“ Die Jugendlichen mussten Ihre Ideen in einer konzeptionellen Bildserie, bestehend auf 4-6 Fotos, umsetzen. Das dies gelungen ist, das zeigt die Ausstellung mit 32 Siegerbildern <in Freisen.

Jugendleiter, die aus ganz Deutschland anreisten, lobten die Veranstaltung und den Umstand, „dass endlich mal was vom DVF für die Jugendlichen gemacht wurde.“ Man sprach sich für eine Wiederholung im nächsten Jahr aus. Der Vizepräsident des Deutschen Verbandes für Fotografie, Wolfgang Wiesen, danke Steffen Klos und dem Mitorganisator Jannik Scheer (Stellvertretender Bundesjugendwart) für die Ausrichtung dieser Veranstaltung und die tolle Organisation, ebenso bedankte er sich bei Peter Klos für die Unterstützung bei der Ausrichtung. „Ich wünsche mir von Steffen und Jannik schon jetzt eine Neuauflage dieser Veranstaltung im nächsten Jahr. Die volle Unterstützung des Deutschen Verbandes Fotografie kann ich schon jetzt zusichern“, unterstrich Wiesen.

Der 1. Beigeordnete  des Landkreises St. Wendel, Friedbert Becker, zeigte sich beeindruckt von den Fotos und erwähnte besonders die Serie von Lisa Meuler zum Thema „Krebs“, sie gewann den Sonderpreis für emotionale Geschichten,  und die Serie von Lukas Forat „Mobbing“, er gewann den Sonderpreis für relevante Thematik. Freisens Bürgermeister  Karl-Josef Scheer lobte neben den tollen Einreichungen der Kinder und Jugendlichen auch die gute Zusammenarbeit des Fotoclubs Tele Freisen mit ihrem 1. Vorsitzenden, Franz Rudolf Klos, mit der Gemeinde Freisen. Scheer freute sich, dass so viele Jugendliche aus ganz Deutschland anreisten, um hier an den angebotenen Workshops und an der Preisverleihung teilzunehmen. Erfahrene Mitglieder des Fotoclubs Tele Freisen hatten Workshops zu verschiedenen Themen wie Landschafts-Fotografie, Porträt und Bildbearbeitung angeboten, außerdem kleine Foto-Spaziergänge. Und so lernten sich die Jugendlichen untereinander kennen und erste Kontakte wurden geknüpft. Bei der Siegerehrung durften sich auch Jugendliche vom Fotoclub Tele Freisen freuen: Unter den ersten Zehn in der Altersklasse 13-16 Jahre platzierten sich Alida Krampe und Helen Philipczyk. In der Klasse 17-20 Jahre war Michelle Klos mit dem dritten Platz erfolgreich, Maximilian Weber errang Platz fünf.

Viel Lob gab es für die begleitenden Ausstellungen: Auf dem Rathausvorplatz und in der Bruchwaldhalle sind großformatige Werke von erfolgreichen Mitgliedern des Fotoclubs Tele Freisen (Deutscher Fotoclubmeister 2018) zu sehen, die Jugendgruppe des Fotoclubs präsentiert sich im Inneren der Halle mit 30 Bildern. Und die Foto-AG der Gemeinschaftsschule Freisen zeigt in einem Kooperationsprojekt mit dem Fotoclub Tele Freisen eine Auswahl ihrer fotografischen Werke.

www.fctf.de

 

Jugendfotofestival 2018 - drei Tage attraktives Programm in Freisen

„Mach dein Ding“, so lautet das Thema des Wettbewerbs „Snapshot – Deutschlands bester Jungfotograf 2018“ des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF). Gefragt waren kreative Bildideen, umgesetzt in einer Serie von vier bis sechs Fotos. Die Ergebnisse in drei Altersklassen (bis 12 Jahre, 13-16 und 17-20 Jahre) liegen inzwischen vor und werden beim Jugend-Foto-Festival Snapshot vom 20. bis 22. Juli in der Bruchwaldhalle in Freisen präsentiert. Organisator von Snapshot 2018 ist Steffen Klos, DVF-Jugendbeauftragter und Jugendwart des Fotoclubs Tele Freisen. Er hat zusammen mit Jannik Scheer vom Fotoclub Tele Freisen und seinem Team für dieses Wochenende, an dem Teilnehmer aus ganz Deutschland im Nordsaarland erwartet werden, ein attraktives Programm auf die Beine gestellt. Im Mittelpunkt stehen die Preisverleihung und die Ausstellung der besten Arbeiten (Bildideen in einer Serie von vier bis sechs Fotos).

Doch das ist längst nichts alles. Am Freitag um 18 Uhr startet die Drei-Tage-Feier in Freisen mit einem Open-Air-Konzert mit den Gruppen „Walk“ (Rock-Coversongs) und „Ara“ (akustische Musik). Der Eintritt ist frei, es gibt Schwenker, Würstchen und Getränke. Am Samstag geht es von 10-12 Uhr und von 13-15 Uhr weiter mit zwei Foto-Rallyes. Außerdem stehen diverse Workshops, geleitet von erfahrenen Fotografen, auf dem Programm: Naturfotografie (10-12 und 13-15 Uhr), Portraitfotografie (10-12 und 15-17 Uhr), Bildbearbeitung (12-13 und 15-16 Uhr). Von 17 bis 18 Uhr werden eine AV-Schau („Summer in the City“ von Gerhard Bolz) und die „Bilder des Tages“ (aufgenommen während des Samstags) präsentiert. Um 18 Uhr beginnt die Preisverleihung, anschließend wird die Ausstellung eröffnet. Am Sonntag wird von 10-12 Uhr noch ein Workshop zum Thema Experimentelle Fotografie angeboten.

Infos: www.dvf-fotografie/seiten/jugendfestival.html

 

FREITAG | 20.07.2018

18 Uhr Open-Air Konzert mit Walk & ARA (powered by Jugendbüro Freisen)

SAMSTAG | 21.07.2018

10 - 12 Uhr Foto-Rallye
10 - 12 Uhr Workshop Naturfotografie
10 - 12 Uhr Workshop Portraitfotografie
12 - 13 Uhr Workshop Bildbearbeitung
13 - 15 Uhr Foto-Rallye
13 - 15 Uhr Workshop Naturfotografie
15 - 16 Uhr Workshop Bildbearbeitung
15 - 17 Uhr Workshop Portraitfotografie
17 - 18 Uhr AV-Show & Bilder des Tages
18 Uhr Preisverleihung & Ausstellungseröffnung
„SNAPSHOT - Deutschlands Bester Jungfotograf“

SONNTAG | 22.07.2018

10 - 12 Uhr Workshop Experimentelle Fotografie

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum