Das ist der größte Erfolg unserer Vereinsgeschichte

annelie_henn-dfm2021-medaille-morning_conference_kopie_klein.jpg


Tele Freisen ist Deutscher Fotoclub-Meister 2021 und  Annelie Henn Deutsche Fotomeisterin

Großer Jubel beim Fotoclub Tele Freisen. Der Verein aus dem Nordsaarland ist Deutscher Fotoclub-Meister 2021 des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF). Der Club verteidigt damit den Erfolg aus dem Vorjahr und holt diesen Titel nach 2011, 2015, 2018 und 2020 zum fünften Mal. Tele Freisen siegt mit 30 Punkten sehr deutlich, auf Platz 2 liegt der Nürnberger Photoclub (24 Punkte), Platz drei geht an den Fotoclub Völklingen (20 ) vor den Fotofreunden Wiggensbach und dem Fotoclub 78 Saar.

Annelie Henn krönt die Leistung von Tele Freisen, sie gewinnt die Einzelwertung, ist Deutsche Fotomeisterin 2021. Da auch die Jugend hervorragend abgeschnitten hat und zwei Medaillen und zwei Urkunden holt, ist dies der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. Der 1. Vorsitzende, Steffen Klos, hat allen Aktiven und Jugendlichen gratuliert. „Wir können stolz auf unseren Verein sein“, sagt er und lobt die Leistungen, aber auch den Zusammenhalt und die Kameradschaft. „Unsere regelmäßigen Bildbesprechungen und der fruchtbare Austausch untereinander haben diesen erneuten Erfolg möglich gemacht“, fügt Franz Rudolf Klos, der Vereinsgründer und Leiter der Wettbewerbsgruppe hinzu.

Annelie Henn hat die Deutsche Meisterschaft mit faszinierenden, actionreichen und energiegeladenen Tier-Aufnahmen und einem wunderschönen Schwarz-Weiß-Porträt gewonnen. Sie holt zwei Medaillen, eine Urkunde und drei Annahmen und liegt mit elf Punkten unangefochten an der Spitze in Deutschland.  Sie stammt aus Hoppstädten-Weiersbach (Landkreis Birkenfeld) und gehört seit 2013 dem Freisener Fotoclub an. „Schon als Kind habe ich meine erste Kamera geschenkt bekommen“, erzählt sie, „und seitdem hat mich die Freude am Fotografieren nicht mehr losgelassen.“ Ihr Interesse konzentriert sich auf die Naturfotografie, die von Makroaufnahmen von Ameisen bis zu Bewegungsstudien von Wildvögeln reicht.

Konrad Funk, der 2015 Deutscher Fotomeister geworden war, hat sehr gute sieben Punkte und damit Platz sechs erreicht.  Gerd Schunck und Wolfgang Wiesen liegen mit jeweils sechs Punkten auf dem zwölften Rang. Diese großartigen Ergebnisse bedeuten die Deutsche Fotoclub-Meisterschaft für Tele Freisen. Von insgesamt 27 teilnehmenden Aktiven (Spitze in Deutschland) sind 15 mit Annahmen, Urkunden und Medaillen in die Wertung gekommen. Neben den genannten auch Thomas Reinhardt (vier Punkte), Martin Buchholz, Erhard Müller und Dagmar Utzig-Fell (je drei), Michael Dorscheid (zwei) sowie Gerhard Bolz, Gerhard Drogi, Ute Kaiser-Drogi, Günther Schad,  Reiner Spiegel und Udo Stamm (je ein Punkt).

Bei den Jugendlichen  hat  Alida Krampe in ihrer Altersklasse (Jugend 2) eine Urkunde geholt, bei der Jugend 1 bekommen  Lukas Forat eine Medaille und zwei Annahmen (damit Deutscher Vizemeister), Leonard Schröck eine Medaille und Zoe Essig eine Urkunde. Damit liegt die Jugend 1 auf dem dritten Platz.

An den Deutschen Fotomeisterschaften haben sich laut DVF 1023 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit 6081 Fotografien beteiligt. Die Preisverleihung findet am 11. September in Dillingen an der Donau statt, dort in der Stadthalle werden dann bis zum 19. September die besten Fotos in einer großen Ausstellung gezeigt.

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum