„Generations of Pop” von Michael Dorscheid

45. Ausstellung des Festivals „Pictures of Pop“ im alten Rathaus in St. Wendel

Seit 30. September zeigt Michael Dorscheid, Mitglied des Fotoclub Tele Freisen, im historischen Rathaus in St. Wendel seine Ausstellung „Generations of Pop“. Bei der Vernissage am 30.09. begrüßten der Bürgermeister der Stadt St. Wendel, Peter Klär, sowie der Kurator des Festivals „Pictures of Pop“, Peter Meyer, die Gäste und den Fotografen. Die musikalische Umrahmung der Vernissage übernahm Lena Hafner, eine Singer-Songwriterin aus St. Wendel.

Die Ausstellung umfasst 25 Fotografien aus dem Bereich Konzertfotografie. Sie zeigt Fotos von Sängerinnen, Sängern und Bands aus den Jahren 2012–2020, wobei der Schwerpunkt auf den Jahren 2018 – 2020 liegt. Dabei sind sowohl Fotos von den SR Ferien Open Airs in St. Wendel, dem Open Air am Bostalsee als auch internationale Konzerte in London, Paris und Luxemburg. Die Ausstellung gliedert sich nach Generationen von Stars und deren Fangemeinden in drei Teile: Von Künstlern für die jüngere Generation wie Nico Santos oder Olly Murs über Sänger und Bands für die Midager wie die Toten Hosen oder Pur bis hin zu Interpreten für die älteren Semester wie ZZ Top, Chris de Burgh oder Elton John. Bei den ausgestellten Fotos handelt es sich um ein buntes Potpourri aus Pop und Rock bis hin zu Schlager und Volksmusik.

Michael Dorscheid ist seit 2016 als freier Mitarbeiter für die Wochenzeitungen „Wochenspiegel“ und „Die Woch“ des Wochenspiegel-Verlags tätig. Neben seinen Konzertfotos schreibt er zusätzlich noch kurze Konzertberichte, die zusammen mit seinen Fotos in den beiden Wochenzeitungen veröffentlicht werden.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Die Ausstellung im Alten Rathaus am Schlossplatz in St. Wendel wird von Freitag dem 1. Oktober 2021 bis Ende Dezember 2021 zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung gezeigt. Für Ausstellungsbesuche gelten die für das Saarland relevanten Hygiene- & Abstandsbestimmungen sowie die entsprechenden Zutrittsregelungen.

Outdoor-Ausstellung zur Deutschen Fotomeisterschaft eröffnet 

Fotoclub blickt optimistisch ins Jubiläumsjahr 2022 

Großes Lob und finanzielle Unterstützung gab es am Wochenende für den Fotoclub Tele Freisen.
Der erfolgreiche Verein und Vertreter aus Politik und Verwaltung eröffneten die attraktive neue Outdoor-Ausstellung vor dem Freisener Rathaus. Dort können seit einigen Tagen 19 großformatige Fotografien auf neuen Bannern besichtigt werden, die die Gemeinde Freisen zur Verfügung gestellt hat.  „Die Fotos kommen sehr gut an“, erklärte Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer am Samstagnachmittag. „Die Menschen, die hier vorbeikommen, bleiben stehen und sehen sich die wunderbaren Bilder an“, freute sich der Rathaus-Chef. 

Scheer lobte die Aktivitäten und die Erfolge des Clubs sowie die hervorragende Jugendarbeit. Der Fotoclub Tele Freisen sei bundesweit bekannt, werde im nächsten Jahr 50 Jahre alt und richte die Deutsche Fotomeisterschaft 2022 aus. Da fehle eigentlich nur noch ein Hotel in Freisen. „Wir bemühen uns seit einiger Zeit darum, ein Hotel hierher in unsere Gemeinde zu bekommen“, so Scheer. Er hoffe, dass dies bald realisiert werden können. 

Für den in Urlaub befindlichen St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald gratulierte sein Vertreter, Friedbert Becker, dem Fotoclub für die Erringung des inzwischen fünften Titels Deutscher Fotoclubmeister. „Ihr habt Tolles geleistet in den letzten Jahrzehnten und seid im Landkreis und weit darüber hinaus bekannt.“ 

Für den verhinderten Ortsvorsteher von Freisen, Matthias Bottelberger, gratulierte sein Stellvertreter, Thorsten Schmidt, dem Fotoclub, und sagte. „Ihr seid ein wichtiges Aushängeschild für die Gemeinde“. Besonders erwähnte er die fruchtbare Zusammenarbeit mit der Foto-AG der Gemeinschaftsschule Freisen: „Das ist wichtig und eine Supersache.“  

Scheer, Becker und  Schmidt hatten für den Fotoclub jeweils einen Scheck zur Unterstützung mitgebracht. Dafür bedankte sich der 2. Vorsitzende, Jannik Scheer, und überreichte ihnen jeweils einen Bildband und eine neue Fotoclub-Tasse, die anlässlich der fünften Deutschen Fotoclubmeisterschaft angefertigt worden war. Außerdem gratulierte Jannik Scheer den Mitgliedern Gerd Schunck und Erhard Müller, die bei der Siegerehrung in Dillingen an der Donau nicht dabei waren, für ihre jüngsten Erfolge.

Anschließend wurden im Clubheim in geselliger Runde die jüngsten Erfolge (Deutscher und jetzt auch Süddeutscher Fotoclubmeister) gefeiert. „Ich bin stolz auf unseren Club und danke den Aktiven, unserer Jugend und allen Helfern“, sagte der 1. Vorsitzende, Steffen Klos, der nach seinem Samstagsdienst zur Feier am Abend dabei sein konnte. „Wir können optimistisch in die Zukunft blicken“, sagte er, der Fotoclub sei für die großen Herausforderungen im Jubiläumsjahr sehr gut aufgestellt. Für 40 Jahre Clubmitgliedschaft wurde bereits am Nachmittag im Rahmen der Jahreshauptversammlung Heinz Seger geehrt und mit einem Buchpräsent bedacht.

 

Umweltminister Reinhold Jost zu Gast in Freisen - Unterstützung zum 50. Geburtstag 2022 zugesagt

„Das ist Fotografie auf ganz hohem Niveau und eine echt großartige Ausstellung“, sagte der saarländische Umweltminister Reinhold Jost bei seinem Besuch am Donnerstag, 8. Juli, in Freisen. Bürgermeister Karl-Josef Scheer und Vorstandsmitglieder sowie der Ehrenvorsitzende des Fotoclubs Tele Freisen, Franz Rudolf Klos, zeigten dem Minister die große Outdoor-Ausstellung in der Gemeinde. An verschiedenen Plätzen können Interessierte auf hochwertigen Planen die besten Fotografien der Landesfotoschau (Lafo) 2021 in großem Format besichtigen. Reinhold Jost hatte die Schirmherrschaft für die Lafo übernommen, die vom Fotoclub Tele Freisen ausgerichtet wurde. Die Outdoor-Ausstellung kann noch bis zum Herbst in Freisen besucht werden. Der Minister regte an, die prächtigen Fotografien danach auch in Saarbrücken zu zeigen.

2022 wird der Freisener Fotoclub 50 Jahre alt und richtet die Deutsche Fotomeisterschaft aus. Dazu sagte Jost finanzielle Hilfe seines Ministeriums zu. „Der Fotoclub ist mit seiner außerordentlich erfolgreichen Arbeit ein Aushängeschild“, sagte er, für die Gemeinde, den Kreis und das ganze Land. Das sei auch eine Verpflichtung, „der Verein muss begleitet und unterstützt werden.“  Bürgermeister Scheer freut sich auf dieses Jubiläum und erklärte, dass die Gemeinde stolz auf den herausragenden Verein sei und man seit vielen Jahren vertrauensvoll und auf Augenhöhe zusammenarbeite. Der Fotoclub ist amtierender und fünfmaliger deutscher Fotoclub-Meister und stellt mit Annelie Henn auch die Deutsche Fotomeisterin 2021.

Jost wies auch auf den großen Naturfotowettbewerb hin, den sein Ministerium zusammen mit dem Fotoclub Tele Freisen ins Leben gerufen hat, den saarländischen Umwelt-Fotopreis zum Thema „Lebensraum Wasser“. Daran können sich alle Saarländerinnen und Saarländer beteiligen, ganz gleich ob die Fotos mit einem Handy oder einer professionellen Kamera aufgenommen wurden. Anfänger wie Fortgeschrittene können noch bis zum 31. Juli fünf Fotografien digital einreichen. Infos dazu gibt es hier. „Wir freuen uns auf die Fotos aus der Bevölkerung und die Ausstellung der schönsten Motive.“

Fotoausstellung „Tele Shots Pop“ in der Breite 63 Saarbrücken eröffnet 

Das war eine schwere Geburt. Die Wehen kamen und gingen, der Termin musste mehrmals korrigiert  werden. Doch jetzt endlich ist es soweit: Das jüngste Ausstellungskind des Fotoclubs Tele Freisen ist da. „Wegen Corona mussten wir die Eröffnung dreimal verschieben“, sagte Hans-Martin Derow, der künstlerische Leiter des soziokulturellen Zentrums Breite 63 in Saarbrücken-Malstatt am Wochenende, „doch jetzt gibt wieder Kultur in unseren Räumen.“ Er freue sich sehr auf diese prächtige Ausstellung des Fotoclubs Tele Freisen, sagte er, 50 Werke von zehn Autoren sind bis zum 30. Juni 2022  im Cafe und im Saal zu sehen.
Auch Peter Meyer vom PopRat Saarland gab seiner Freude Ausdruck, dass die Bildershow „Tele Shots Pop“ jetzt endlich für die Öffentlichkeit zugänglich sei. „Es ist die 44. Ausstellung im Rahmen von Pictures of Pop“, sagte Meyer. Der erfolgreiche Fotoclub Tele Freisen sei offizieller Partner von Pictures of Pop und neben Einzelausstellungen verschiedener Mitglieder sei dieses große Clubausstellung jetzt ein Höhepunkt der Aktivitäten.
Für den Fotoclub bedankte sich Vorstandsmitglied Thomas Reinhardt, einer der zehn Autoren, bei der Breite 63 und beim PopRat für die gute Zusammenarbeit und die Möglichkeit, die zum Teil preisgekrönten Fotografien hier zu zeigen. Es sei eine spannende Mischung aus vielen Bereichen der Popkultur, der Schwerpunkt liege auf der Konzertfotografie. Zu sehen sind bekannte Musiker wie Elton John, Campino von den Toten Hosen, Slash, Powerwolf, Alice Cooper, Helge Schneider, Sven Regener von Element of Crime, dazu Größen des Jazz, aber auch Nachwuchskünstler.
Die in der Breite 63 ausgestellten Werke stammen von folgenden Fotografen: Gerhard Bolz, Franz Josef Bonenberger, Peter Burkholz, Michael Dorscheid, Gerhard Drogi, Franz Rudolf Klos, Erhard Müller, Thomas Reinhardt, Bernd Schumann und Ulrich Höfer.
Nach der Eröffnung gab die saarländische Band Southern Caravan Breath ein kleines Konzert und stellte mit druckvollen, energiegeladenen Rocksongs ihr großes Talent unter Beweis. Ein kleiner, intimer Rahmen – aber richtig große, live gespielte Rockmusik.
Die Fotografien sind verteilt auf das Café, das Foyer und den Saal. Die Ausstellung im Café kann während der täglichen Öffnungszeiten besichtigt werden, der Saal ist zugängig bei Veranstaltungen in der Breite 63 und nach gesonderter Absprache.

www.breite63.de

www.pop20.de

www.fctf.de

 

Großformatige Outdoor-Ausstellung in Freisen

Da aktuell größere Veranstaltungen in Innenräumen nicht möglich sind, hat sich der Fotoclub Tele Freisen bereit erklärt, die Lafo-Ausstellung 2021 als Outdoorausstellung durchzuführen. Alle Annahmen, Urkunden und Medaillen werden auf insgesamt 43 Planen im Format 340 x 170 cm gezeigt. Und zwar in der Gemeinde Freisen an folgenden Orten: Vorplatz Rathaus, Alois-Stock-Platz (Schulstraße), Schulhof am Beachvolleyballplatz (Schulstraße) und Hermann-Hörmann-Platz (Bahnhofstraße).
„Alle Örtlichkeiten sind maximal zehn gemütliche Gehminuten voneinander entfernt“, so Steffen Klos. Die Ausstellung ist ab sofort zugänglich. Der Fotoclub Tele Freisen bedankt sich dafür bei Bürgermeister Karl-Josef Scheer und der Gemeinde Freisen.

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum