Bei den 6. Pirmasenser Fototagen, die noch bis zum 24. November laufen, ist der Fotoclub Tele Freisen stark vertreten. Im Dienstleistungszentrum Banana Building am Stadtrand (Delaware Avenue 12-18) ist im Eingangsbereich und im weit verzweigten Treppenhaus des nüchternen Gebäudes eine Clubausstellung unter dem Motto „Meisterbilder“ des Fotoclubs Tele Freisen zu sehen.   

In der Hauptausstellung mit zirka 260 Fotos im engen, proppenvoll zugestellten Ratssaal der Messe Pirmasens (Zeppelinstr. 11) sind zwei Mitglieder dabei. Annelie Henn präsentiert hier faszinierende Naturfotografien, darunter auch spektakuläre Makroaufnahmen. Michael Dorscheid zeigt eine Auswahl seiner stärksten Konzertfotografien. Geöffnet: Montag bis Sonntag, 10-18 Uhr.

„Bei großartiger Fotografie geht es um Gefühlstiefe, nicht um Schärfentiefe.“ Mit diesem Zitat des US-amerikanischen Journalisten und Autoren John Wooley begrüßte Jannik Scheer, der 2. Vorsitzende des Fotoclubs Tele Freisen, die Gäste und Autoren bei der Eröffnung der neuen Ausstellung „Vielfalt Porträt“ im Rathaus Freisen.  Die Porträtfotografie sei nur eine Sparte der Fotografie, so Scheer, „und die ist schon sehr vielfältig, bietet ein riesiges Feld und großen kreativen Spielraum.“ 37 Werke von 14 Autoren sind bis zum 21. Februar 2020 im Rathaus zu sehen. „Jedes Porträt hat seinen Stil, die Fotografinnen und Fotografen haben den richtigen Augenblick getroffen“, meinte Bürgermeister Karl-Josef Scheer, der die Ausstellung offiziell eröffnete.  Im Rathaus herrsche den ganzen Tag über Betrieb, es kämen nicht nur Freisener Bürger, sondern auch Gäste von außerhalb und man höre Sätze wie „Mensch, wie toll ist das hier im Rathaus mit diesen schönen Fotos.“ Vom Bergmann unter Tage und einem Arbeiter an einer Hochdruckpresse über Menschen auf der Straße bis zu Begegnungen in fernen Ländern reichen die Motive. Sie entstanden zum Teil bei den Treffen der beiden Porträtgruppen, die von Michael Dorscheid beziehungsweise Norbert Schmidt geleitet werden, und zum Teil bei Reisen der einzelnen Mitglieder. So wird die Ausstellung ihrem Namen gerecht, es ist in der Tat eine große Vielfalt an Porträts: Junge und alte Menschen, Schwarz-Weiß und Farbe, Begegnungen vor der Haustür und in Ländern wie Dominikanische Republik, Myanmar, Nepal, Thailand oder Tibet. Folgende Autorinnen und Autoren sind mit ihren Werken beteiligt: Eva Maria Böhme, Gerhard Bolz, Michael Dorscheid, Annelie Henn, Moni Mann, Erhard Müller, Walter Müller, Thomas Reinhardt, Imanuel Sander, Günter Schad, Norbert Schmidt, Reiner Spiegel, Daniel Straulini und Peter Zell.

Die Öffnungszeiten des Rathauses:

Mo-Mi 7.30-16 Uhr; Do 7.30-18 Uhr; Fr 7.30-12 Uhr

Eine reizvolle Ausstellung – eine prächtige Resonanz: Über 600 Besucher kamen am Samstag und Sonntag zu der Ausstellung „Freisen früher“ unseres Clubs in die Aula der Gemeinschaftsschule. Hier konnten über 200 Bilder besichtigt werden. Auch zahlreiche bisher noch nicht gezeigte Fotos vom „alten“ Freisen und seinen Bewohnern waren zu sehen. Die Fotoausstellung „Freisen früher“ wurde bereits das 7. Mal gezeigt. Sie wird ständig erweitert und es werden auch alte mit aktuellen Fotos gegenübergestellt, sodass man ehemalige Örtlichkeiten und die heutige Situation vor Ort vergleichen kann. Die Besucher waren davon sehr angetan.  Unser 1. Vorsitzender, Steffen Klos, Bürgermeister Karl-Josef Scheer, der 1. Beigeordnete  Thorsten Schmidt sowie Ortsvorsteher Matthias Bottelberger hatten die Ausstellung eröffnet und die  Besucher begrüßt. Am Sonntagnachmittag gab es Kaffee und Kuchen, organisiert vom Team um Karola Maurer. „Das war eine gelungene Veranstaltung unseres Clubs, die bei der Bevölkerung sehr gut ankam“, freute sich unser neuer 1. Vorsitzender, Steffen Klos.

 

Die Mitglieder der beiden Porträtgruppen des Fotoclubs Tele Freisen bieten in der neuen Ausstellung „Vielfalt Porträt“ einen Einblick in ihr faszinierendes Hobby. Die Vernissage im Rathaus der Gemeinde Freisen findet am Mittwoch, 30. Oktober, 19 Uhr statt, die Begrüßung übernehmen Bürgermeister Karl-Josef Scheer und der 2. Vorsitzende des Fotoclubs, Jannik Scheer.

Jede Fotografin und jeder Fotograf hat seine eigenen Vorstellungen und seine spezielle Herangehensweise an die Porträt-Fotografie.  Die Werke sind zum Teil bei den regelmäßigen Treffen der beiden Gruppen entstanden, im Studio mit Models oder auf der Straße mit natürlichem Licht, bei Reisen rund um den Globus oder bei Begegnungen vor der Haustür. Diese Vielfalt kommt in dieser Ausstellung zum Ausdruck.  Folgende Autorinnen und Autoren sind mit ihren Werken beteiligt: Eva Maria Böhme, Gerhard Bolz, Michael Dorscheid, Annelie Henn, Moni Mann, Erhard Müller, Walter Müller, Thoms Reinhardt, Imanuel Sander, Günter Schad, Norbert Schmidt, Reiner Spiegel, Daniel Straulini und Peter Zell.

Der Fotoclub Tele Freisen zeigt am Samstag den 28. September 2019 von 14:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag den 29. September von 10:00 bis 18:00 Uhr in der Aula der Gemeinschaftsschule Freisen etwa 250 Bilder zu dem Thema „Freisen früher“. Hierbei werden zahlreiche bisher noch nicht gezeigte Fotos vom „alten“ Freisen und seinen Bewohnern ausgestellt. Zum Teil werden auch ehemalige Örtlichkeiten und die heutige Situation vor Ort gegenübergestellt, was einiges Erstaunen über die Veränderungen im Laufe der Zeit bis zum heutigen Tag hervorrufen dürfte. Der Fotoclub würde sich über einen regen Besuch der Ausstellung freuen, zumal er einige Bilder bisher nicht zuordnen kann und hierbei auf die Mithilfe der Besucher hofft. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Am Sonntag wird ab 13:00 Uhr Kaffee und Kuchen angeboten.

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum