Der German International Photocup (GIP) 2020 ist entschieden. Insgesamt gab es bei diesem renommierten Wettbewerb laut Veranstalter über 1200 Einsender und Einsenderinnen aus aller Welt. Die Jury hatte fast 15.000 Fotos zu sichten und zu bewerten.

Unser Fotoclub Tele Freisen hat sehr gut abgeschnitten. Insgesamt zwölf Aktive haben Medaillen, Urkunden und Annahmen erreicht.

Die GIP-Rangliste sieht so aus: Annelie Henn  (Rang 13),  Martin Buchholz (Rang 15), Jürgen Kremp (16), Gerhard Bolz, Thomas Reinhardt und Gerd Schunck (alle 17), Dagmar Utzig-Fell (18), Reiner Spiegel (Rang 19), Peter Burkholz (Rang 20), Clemens Arntz und  Erhard Müller (21), Ute Kaiser-Drogi (23).

In der Clubwertung sind wir auf dem 12. Rang gelandet, wurden nach Völklingen und Blende 11 drittbester saarländischer Club.

Über einen Riesenerfolg kann sich Wolfgang Wiesen vom Fotoclub Tele Freisen freuen. Der Fotograf aus Tholey-Hasborn  gewinnt mit seinem Einzelbild „Jahrmarkt“ den diesjährigen National Award Deutschland der  World Photography Organisation und Sony.  Das National Award Programm ist Teil der international renommierten Sony World Photography Awards zur Unterstützung lokaler Foto-Communities und wurde in insgesamt 63 Ländern ausgelobt. Das Programm fördert lokale Fotografie-Talente und zeichnet einen Fotografen aus jeder Nation für ein einzelnes Bild aus. Die Gewinnerbilder werden im Rahmen der Ausstellung der Sony World Photography Awards 2020 vom 17. April bis 4. Mai im Somerset House in London ausgestellt und einem globalen Publikum präsentiert.

Wolfgang Wiesen hat mit seinem Bild „Jahrmarkt“ in der Kategorie „Kultur“ in dem Offenen Wettbewerb teilgenommen. Alle 190.000 Einsendungen aus dem Offenen Wettbewerb 2020 kommen automatisch in die Auswahl der jeweiligen National Awards. Die diesjährige Jurorin des deutschen Wettbewerbs, Andrea Späth vom Magazin PHOTOGRAPHIE, kürte Wiesens Bild anonym als Siegerbild.  Das Foto „Jahrmarkt“ besteche durch Originalität und Komplexität, so die Jurorin. „Die strengen Linien der Eisenketten kontrastieren mit den schwebenden Wesen. Die Schattenrisse und -würfe in Schwarzweiß rücken diesen Augenblick ins Surreale. Wirklich wunderbar ist dieses Bild, weil es so authentisch ist: Es zeigt den Augenblick puren Glücks in empfundener Schwerelosigkeit“, erklärt Andrea Späth.

Als Gewinner des National Award in Deutschland erhält Wolfgang Wiesen ein Kamera-Equipment von Sony. „Ich freue mich sehr, dass mein Werk ,Jahrmarkt‘ als Siegerbild des diesjährigen National Award in Deutschland im Rahmen des Sony World Photography Awards ausgewählt wurde“, so Wiesen. „Das Bild symbolisiert die Freude und die Leichtigkeit eines guten Lebens.“

https://presscentre.sony.de/pressreleases/sony-world-photography-awards-wolfgang-wiesen-ist-national-award-winner-in-deutschland-2020-2979186

Beim "2nd Capodimonte Small Prints Contest 2019 in Montenegro", der direkt vor Weihnachten juriert wurde, konnte Erhard Müller mit dem Foto "located/fixiert" eine PSA Silver erzielen.

 Dazu erhielt er außerdem zwei Annahmen für "wet/nass" und "maiting/Paarung".

 Herzlichen Glückwunsch!

Der Fotoclub Tele Freisen feiert beim Themenwettbewerb 2020 „Leben in Deutschland – Fankultur“ des Deutschen Verbandes  für Fotografie (DVF) einen großen Erfolg. Die Freisener sind bester Club in Deutschland und Mitglied Wolfgang Wiesen aus Tholey holte mit seinem Werk „Open Air 3“ die einzige Goldmedaille sowie eine Annahme. 

Von 132 Fotografinnen und Fotografen wurden 554 Werke eingereicht, so  Franz Rudolf Klos, der Wettbewerbsbeauftragte des DVF.   Die dreiköpfige Jury vergab eine Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen (jeweils drei Punkte), Urkunden (zwei Punkte) und Annahmen (ein Punkt). Der Fotoclub Tele Freisen siegte mit 14 Punkten, vor dem  AKF Kaufbeuren (13),   den Fotofreunden Wiggensbach (9) sowie der BSW Fotogruppe Würzburg und der Fotografischen Gesellschaft Düren (jeweils 7 Punkte):   Für Freisen waren außerdem erfolgreich: Thomas Reinhardt (drei Annahmen), Jürgen Kremp (zwei Annahmen) sowie Gerhard Bolz, Michael Dorscheid, Franz Rudolf Klos, Gerd Schunck und Reiner Spiegel mit je einer Annahme.

Zweitbester saarländischer Verein ist die Fotogruppe Blende 11 Saar, alle fünf Punkte gehen auf das Konto von Joachim Schmitt. Für den  Fotoclub 88 Lebach erreichten Monika Buchmann und Eugen Tigiser jeweils eine Annahme.   In der Wertung der DVF-Landsverbände  belegt das Saarland Rang zwei hinter Bayern und holte sich damit die  Silbermedaille. Die Jury bestand aus  Nobert Weber, AFIAP, Jan Schmidt (Konzertfotograf) und Maria Breit (Mediengestalterin und Werbefotografin).  „Die Vielfalt der vorgelegten Fotos führte mitunter zu interessanten Fachdiskussionen unter den Jury-Mitgliedern“, so Franz Rudolf Klos, doch  am Ende sei man sich darin einig gewesen, mit den ausgezeichneten Arbeiten eine gute Auswahl getroffen zu haben. Die Preisverleihung und Ausstellung zu diesem Wettbewerb findet am 10. Mai in Dresden statt.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/st-wendel/fotoclub-tele-freisen-gewinnt-wettbewerb-fankultur-des-dvf_aid-48489689

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, spannend bis zum Schluss. Am Ende entschieden fünf Punkte. Gerd Schunck heißt der Clubmeister 2019 des Fotoclubs Tele Freisen. Mit 199 Punkten holte er sich den Titel vor Thomas Reinhardt, der auf 194 Zähler kam. Dritter wurde Michael Dorscheid (180 Punkte). Knapp dahinter und mit minimalen Abständen folgen Martin Buchholz, Günther Schad, Dagmar Utzig-Fell, Jürgen Kremp, Reiner Spiegel, Ute Kaiser-Drogi und Alexander Schmidt. 21 Aktive hatten sich an er Clubmeisterschaft beteiligt. Clubmeisterin bei der Jugend wurde Alida Krampe.

Am Freitagabend wurden die erfolgreichen Fotografinnen und Fotografen im Rathaus Freisen geehrt und die Ausstellung mit den Clubmeister-Fotos eröffnet. Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer und Ortsvorsteher Matthias Bottelberger drückten ihre große Verbundenheit mit dem erfolgreichen Fotoclub aus. Scheer ließ es sich nicht nehmen, trotz diverser anderer Termine persönlich zu gratulieren („das liegt mir sehr am Herzen“) und einen Scheck für die Jugendarbeit zu überreichen. „Es macht uns stolz, dass wir einen solchen Verein hier in der Gemeinde haben“, unterstrich Bottelberger. Zusammen mit dem 1. Vorsitzenden, Steffen Klos, dem 2. Vorsitzenden, Jannik Scheer, sowie dem Wettbewerbsbeauftragen, Franz Rudolf Klos, gratulierten sie den Fotografinnen und Fotografen und überreichten Geldpreise.

Im Namen des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) nahm dessen Vizepräsident und Clubmitglied Wolfgang Wiesen Ehrungen vor. Jürgen Kremp darf sich über die Retina-Nadel in Gold freuen, Gerd Schunck, Michael Dorscheid und Alida Krampe haben Urkunden für besondere Leistungen bei den Deutschen Fotomeisterschaften gewonnen. Wiesen bedankte sich bei Bürgermeister Karl-Josef Scheer für das große Entgegenkommen der Gemeinde und überreichte ihm einen Bildband mit meisterlichen Fotografien.

Neben zahlreichen Clubmitgliederinnen und Clubmitgliedern begrüßte Steffen Klos die Pressevertreter Melanie Mai von der Saarbrücker Zeitung und Horst Klos vom Südwestkurier. Der 1. Vorsitzende bedankte sich auch bei der Druckergruppe, die die hochwertigen Prints für die Ausstellung hergestellt haben, ebenso bei den Fotofreunden aus Mutzig, die Werke für die Ausstellung im Rathaus beisteuerten.  Bei er anschließenden Feier im Clubheim dankten Steffen Klos und Jannik Scheer dem Organisationsteam um Peter Klos, das für vorweihnachtliche Stimmung und ein leckeres Buffet sowie Getränke gesorgt hatte.

 

Unterkategorien

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum