Wettbewerb "Stahl im Alltag" entschieden

In Zusammenarbeit mit dem Verband der Saarhütten hat der Fotoclub Tele Freisen einen exklusiven Wettbewerb zum Thema „Stahl im Alltag - Stahl & du“ für seine Mitglieder organisiert. Der Wettbewerb stieß auf große Resonanz: 36 unserer Mitglieder beteiligten sich und produzierten über 6000 Fotos. Davon wurden ca. 250 zur Endbewertung eingereicht.

Der Fotoclub Filderstadt, unter der Leitung von Monika Egerer, übernahm die Vorjurierung der eingereichten Werke. In der 17. Kalenderwoche legte der Verband der Saarhütten die Endbewertung fest, bei der 40 Fotos von Erwachsenen und 10 Fotos von Jugendlichen ausgewählt wurden.

Aus diesen 50 herausragenden Bildern wurden die 3 Hauptpreise vergeben:

  1. Platz: Franz Rudolf Klos mit dem Foto „Röhren“
  2. Platz: Gerhard Drogi mit dem Foto „Kirmes“
  3. Platz: Gerd Schunck mit dem Bild „Abwärts“

Bei den Jugendlichen erzielten Kayla Weber, Lina Kampf und Zoe Essig die ersten Plätze.

Die 11 besten Fotos werden beim Festakt zu „50 Jahre Stahlverband an der Saar“ in der Gebläsehalle Neunkirchen ausgestellt.

Anfangs stellte die Umsetzung des Themas viele unserer Mitglieder vor Herausforderungen. Doch je länger sie sich mit dem Thema auseinandersetzten, desto deutlicher wurde, wie allgegenwärtig und unersetzlich Stahl in unserem Alltag ist. In nur fünf Monaten entstand eine beeindruckende Vielfalt an aussagekräftigen und künstlerischen Darstellungen.

Zusätzlich ist eine Ausstellung der Wettbewerbsfotos im September in der Bosener Mühle geplant.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und gratulieren den Gewinnern herzlich zu ihren außergewöhnlichen Beiträgen!

Die Preisträger des Wettbewerbs "Bild des Jahres" wurden gekürt

Über den ersten Platz durfte sich Michael Dorscheid freuen. Mit seinem Foto "smoking a cigar" überzeugte er die Jury und konnte den Sieg ganz klar für sich entscheiden! 
Die Wahl zum Bild des Jahres wurde aus den 12 Monatssiegern des Wettbewerbs getroffen, den der Fotoclub Tele Freisen in Zusammenarbeit mit der Saarbrücker Zeitung und der Bank1Saar bereits seit vielen Jahren ausrichten.
 
Wir gratulieren noch einmal ganz herzlich den Gewinnern.
 
Bild des Jahres - Fotoclub
1.  Michael Dorscheid
2. Günter Schad
3. Gesine Szurman

Bild des Jahres  - Leserwettbewerb
1. Anneliese Schumacher "Turmtreppe"
2. Gerd Dorscheid "Was guckst du"
3. Sabine Blatt "Adventszeit"

Riesenerfolg für Tele Freisen beim German International Photocup

Beim renommierten Fotowettbewerb German International Photocup 2024 haben fast 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt über 11.000 Bilder eingereicht. Jetzt ist die Entscheidung gefallen und der Fotoclub Tele Freisen erzielte ein großartiges Ergebnis.  20 Aktive kamen mit ihren Fotografien in die Wertung, errangen über 200 Annahmen, vier Urkunden und drei Medaillen. In der Clubwertung sicherte sich Tele Freisen als bester deutscher Fotoclub den vierten Platz und eine Urkunde.  „Das ist ein Riesenerfolg für unseren Verein“, freut sich der 1. Vorsitzende, Steffen Klos. „Der Vorstand gratuliert allen Aktiven für dieses hervorragende Abschneiden“, ergänzt der 2. Vorsitzende, Jannik Scheer.
In der Einzelwertung schoss Elfi Zimmer mit drei Medaillen und 15 Annahmen den Vogel ab, ebenfalls sehr erfolgreich waren Reiner Spiegel, Gesine Szurman und Gerd Schunck. Auf den nächsten Plätzen folgen Thomas Reinhardt, Martin Buchholz und Dagmar Utzig-Fell. Ebenfalls in die Wertung kamen Karl-Heinz Bossong, Gerd Drogi, Peter Burkholz, Jürgen Kremp, Udo Stamm, Ute Kaiser-Drogi, Erhard Müller, Anneliese Müller, Edwin Schöneberger, Karola Maurer, Hennry F. Müller, Anna Kneip, Bodo Hoffmann, Bernd Müller und Gerhard Bolz. Bei der Jugend erzielte Tamia Schäfer zwei Annahmen. „Unsere Treffen und Bildbesprechungen haben sich wieder einmal ausgezahlt, ein großes Kompliment an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, so der Leiter der Wettbewerbsgruppe, Franz Rudolf Klos.

Triumph beim GIP: Elfi Zimmer gewinnt drei Medaillen

Sie nimmt erst seit rund einem Jahr an Wettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene teil. Ein paar Annahmen hat sie 2023 dabei schon erzielt. Doch jetzt beim German International Photocup 2024 hat Elfi Zimmer aus Gimbweiler den berühmten Vogel abgeschossen: Neben 16 Annahmen hat sie auch noch drei Medaillen gewonnen! Was für ein Triumph – herzlichen Glückwunsch.

Elfi  ist  seit September 2021 Mitglied im Fotoclub Tele Freisen, nachdem sie einen Grundlagenkurs besucht hatte. „Fotografieren war schon in jungen Jahren, als man noch analog fotografierte,  eines meiner Hobbies, was aber nach dem Einstieg in das Berufsleben und der Familiengründung in den Hintergrund geriet“, erzählt sie. Seitdem sie in Altersteilzeit ist,  fotografiert sie wieder regelmäßig. Sie ist an vielen Sparten der Fotografie interessiert und deshalb in mehreren Gruppen des Fotoclubs aktiv: Grundlagengruppe, Natur- und Makrogruppe sowie Portraitgruppe. „Von Beginn an habe ich die Bildbesprechungen auch der Wettbewerbsgruppe besucht, die mir eröffnet haben, was ein gutes Foto ausmacht: ein interessantes Motiv, die richtige Bildkomposition, ein außergewöhnlicher Blickwinkel und günstiges Licht“, sagt die Fotografin aus Gimbweiler. Seit Oktober 2022 nimmt sie auch regelmäßig an dem clubinternen Wettbewerb "Bild des Monats" teil. Jetzt freut sie sich auf weitere Wettbewerbe wie die deutsche Fotomeisterschaft und die Landesfotomeisterschaft. Viel Glück Elfi…

Thomas Reinhardt beim „Glanzlichter“-Naturfotowettbewerb

Beim 26. Internationalen Naturfoto-Wettbewerb  Glanzlichter der Naturfotografie 2024 wurden 19.385 Werke aus aller Welt in verschiedenen Kategorien eingereicht. Davon haben 16.563 Bilder die 1. Auswahl der Juroren erreicht (ein Stern). Von denen kamen 2.491 Fotografien in die 2. Auswahl (zwei Sterne). 196 Bilder wurden für die Endrunde ausgewählt (drei Sterne). Thomas Reinhardt aus Neunkirchen-Hangard, Naturfotograf (Mitglied der Gesellschaft für Naturfotografie)  und Autor verschiedener AV-Fotoschauen,  hat mit 21 Fotos die erste Auswahl der Juroren erreicht und mit drei Werken die zweite Runde. Die Zwei-Sterne-Fotos sind „Lerchensporn“, „Gottesanbeterin“ und „Schachbrettfalter“, alle sind im Saarland entstanden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.